19.05.19

Nadine Lüscher

Aargauer Meisterschaft Geräteturnen Niederrohrdorf

Gute Leistungen der Turner

K2 Bericht: Raphael Klingelhöfer
Für die beiden Levins fing der Wettkampf am Barren an. Beide konnten sich im Vergleich zum Einturnen deutlich steigern und zeigten schöne Übungen (so sollte auch mal im Training geturnt werden ;)). Leider viel bei Levin K. die Note deutlich tiefer aus als erwartet, was ihn wohl auch einen Auszeichnungsplatz kostete. Für ihn lief der Wettkampf ansonsten sehr solide, mit Noten überall zwischen 8.70-8.90 Punkten. Auch für Levin S. war es ein guter Wettkampf und er konnte alle Übungen mehr oder weniger wie im Training durchturnen. Nur an den Ringen gab es für beide einige Schwierigkeiten, das richtige Timing zu finden. Doch dieses an den betroffenen Ringen zu finden, ist wirklich nicht so einfach, wie sich aus eigener Erfahrung sagen lässt. Bis zum nächsten Wettkampf haben die beiden Levins viel Zeit, an ihren Übungen zu feilen und können sich hoffentlich noch weiter verbessern

Levin K. (43.55)
Levin S. (42.15)

K3 Bericht: Nadine Lüscher
Am späten Samstag Nachmittag starteten die drei Jungs ihren Wettkampf am Sprung. Alle konnten solide Sprünge zeigen, hier ist sicher noch potenzial nach Oben und das meine ich Wortwörtlich  Julian erhielt für seinen Sprung 8.90, nur knapp an der 9.00 vorbei. Weiter so! Barren stand als nächstes an, vor allem beim Schwingen dürfen alle mehr Gas geben dann liegen bestimmt höhere Noten drin. Weiter geht der Wettkampf mit dem Reck, das Zittergerät. Die Reckstange hat kaum Magnesia dran, was sie rutschig macht. Dies machte vor allem Juan Manuel zu schaffen, ganz knapp konnte er sich noch vor einem Sturz beim Mühlumschwung retten. Max zeigte hier seine beste Reckübung der bisherigen Saison und erhielt die erste 9.00. Auch am Boden konnten alle ihre Leistungen abrufen und Max erhielt zum zweiten Mal an dem Tag die Note 9.00. Schlussgerät sind die Ringe. Nachdem beim Einturnen beide Ringe getestet wurde, man muss ja wissen welche besser sind, zeigten alle gute Übungen. Max konnte sich seine dritte 9.00 hohlen, wie es scheint hat er diese Note für den Tag gebucht. Er konnte sich als einziger eine Auszeichnung Sichern. Nun ist die erste Hälfte der Wettkampf Saison durch und es heisst weiter fleissig Trainieren und neue Elemente lernen. Dann klappt es im Herbst vielleicht bei allen mit den Auszeichnungen.

23. Max Berger 43,70 mit Auszeichnung
33. Juan Manuel Locher 42.80
43. Julian Ruzicic 41.95

K6 Bericht: Rahel Sandmeier
Am Sonntag gegen Mittag startete der Wettkampf für die beiden K6 Turner. Motiviert und eher Mathemathikorientiert starteten sie gut in den Wettkampf. In den Wartezeiten zwischen den Geräten wurde immer wider plus und negative aus irgendwas gemacht, man spürte mit dem Kopf waren sie nicht voll dabei. Trotzdem verlief der Wettkampf durchschnittlich gut. Es wurde viel gelacht und alles mit humor genommen. Zu den Noten und den einzelnen Geräten SOLL ich nicht viel sagen, ausser Bravo Stefan hat den Doppelsalto gestanden:-) Ich wünsche den Jungs eine Gute Abschlussprüfung.

© 2011–2019, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.