23.07.14

Rolf Stadler

Der unermüdliche Max

SM der Masters

Am 6. Juli vertrat ich im Sihlhölzli in Zürich die Wohler Farben bei der Schweizer Meisterschaft der Masters in der Kategorie M55.
Da ich mich in nicht weniger als fünf Disziplinen angemeldet habe, kam es zwangsläufig zu Terminkollisionen.
Zunächst versuchte ich mich über die 100 m Hürden. Obwohl ich zu Beginn den Tritt noch nicht optimal fand, kam ich je länger
je besser in Schwung und erreichte in 18,83 Sek. das Ziel. Zu meinem Erstaunen erreichte ich den Medaillenstandard von
20,5 Sek. relativ locker und wurde Schweizer Meister.

Um die Mittagszeit kam es bereits zur ersten Terminkollision, da mit dem Start des 100 m Laufs gleichzeitig der Dreisprung
in Angriff genommen werden musste. Beim 100 m Lauf erreichte ich mit der Zeit von 13,23 Sek. die Silbermedaille.
Obwohl ich im Dreisprung den Balken nicht auf dem Fuss hatte, sprang ich mit 9,86 m zu Gold.

Am Nachmittag wurde es sehr heiss und bereits zur nächsten Terminkollision. Gleichzeitig mit den 200 m stand der Weitsprung
auf dem Programm. Der Start zur halben Bahnrunde gelang mir ordentlich, jedoch musste ich auf der Zielgeraden wegen der
grossen Hitze Tribut zollen und wurde in der Zeit von 27.56 Sek. Vizeschweizermeister.

Nachdem ich den Lauf absolviert hatte, musste ich unmittelbar danach beim Weitsprung antreten.

Beim ersten Sprung verspürte ich beim Absprung einen Schmerz im Fuss, weshalb ich für die weiteren Sprünge Forfait gab
und trotz des ersten Ranges unter drei Teilnehmern in meiner Kategorie den Medaillenstandard verpasste.

Bei der Sanität liess ich Eis auflegen, womit ich bereits wieder auf das Siegerpodest springen konnte!

Max Hüsser

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.