12.06.17

Danilo Huonder

Die Getu Sektion zeigte ihre Übungen in der Ostschweiz am Tannzapfe-Cup

Reck gut, Gerätekombination den Absenzen entsprechend

Zum ersten Mal zeigte die Getu Sektion ihre beiden Übungen am Reck und der Gerätekombination in der Ostschweiz am Tannzapfe-Cup. Dieser Wettkampf diente als Ersatz zur ansonsten traditionsmässigen Teilnahme an den KMV.
Die ganze Schar startete ihr Abenteuer freudig und voller Energie am Samstagmorgen und fuhr mit fünf Autos Richtung Osten. Das Wetter war prächtig und die Rosenausstellung im Dorf entzückte so manche Geräteturnerin.
Am Reck konnten die Trainingsleistungen abgerufen werden. Die vier abwesenden TurnerInnen konnten ebenbürtig ersetzt werden durch zusätzliches Engagement der anwesenden TurnerInnen. Am Schluss reichte es zu 9.19 Punkten und zum 8. Schlussrang.
Bei der Gerätekombination zeigte sich die ganze Ausgangslage ein wenig verzwickter. Drei der vier Barren-Turner waren nicht zugegen und so war der Barren zu Übungsbeginn mehrheitlich verwaist. Die Anwesenden liessen sich davon nichts anmerken und turnten ihre Elemente wie gewohnt durch. Von den Wertungsrichtern wurde die Einzelausführung wie auch die Synchronität bemängelt. Dies führte zur Note 8.57 und zum 18. Rang.

Für das Turnfest braucht es nochmals vollen Einsatz in den verbleibenden zwei Trainings und das Mitturnen aller TurnerInnen am Wettkampf! Nur so kann das gewünschte Bild der Übungen den Zuschauern und Wertungsrichtern vermittelt werden.

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.