07.04.13

Raphael Hofstetter

Erdgas Geräte-Cup 2013 in Wettingen

Die Turnerinnen und Turner der Jugi Getu starteten in Wettingen in die Saison 2013 und konnten sich bereits die ersten Auszeichnungen + Podestplätze sichern.

K1 Turnerinnen (Carole Stadelmann)
Am Samstag konnte Twyla am Erdgascup ihre ersten Wettkampferfahrungen sammeln. Sichtlich nervös präsentierte sie ihre Übungen den Wertungsrichtern. Ihre Leistungen wurden mit guten Noten bewertet und so landete sie schlussendlich auf dem 17. Rang von 50. Obwohl sie die Auszeichnung leider um zwei Plätze verpasste, behielt sie ihre gute Laune und war stolz auf ihren ersten Wettkampf.

K4 Turnerinnen (Cédi Koch)
Janin Herren und Kim Wettstein zeigten, für ihren ersten Einsatz in diesem Jahr, einen soliden Wettkampf. Ohne Übungsfehler mit jedoch ein zwei kleinen Patzern, turnten Janin und Kim Noten zwischen 8.35 und 8.90 bei Janin und 7.25 und 9.0 bei Kim. Janine erreichte mit 34.85 den 15 Schlussrang und Kim mit 32.55 den 26 Schlussrang. Bis zum nächsten Wettkampf ist sicherlich noch Steigerungspotenzial vorhanden und dann reicht es auch bestimmt für Auszeichnungen.

K5 Turnerinnen (Danilo Huonder)
Ein Quartett im K5 vertritt die Farben des TV Wohlen – mit zufriedenen Gesichtern und beruhigten Gesichtern zum Schluss. Die Stimmung war gut und die Nervosität liess sich nicht leugnen, was sich in all den animierten Gesprächen während dem Wettkampf zeigte. „Schnörre, schnörre, schnörre…“
Nur knapp verpasste Sara Wohler die Auszeichnungen, was mit einem besseren Sprung aber alleweil möglich gewesen wäre. Die mächtige Nervosität hinderte sie, ihre Trainingsleistungen abrufen zu können. Die weiteren K5erinnen Andrea Leuthard, Chiara Gassmann und Luna Vincenzi starteten erstmals in dieser Aktivkategorie und klassierten sich direkt hintereinander.
Erfreulich waren die gezeigten Leistungen am Boden, welche mit den persönlich besten Noten honoriert wurden. Am Reck und den Schaukelringen ist noch Luft nach oben, sei es in der Schwungsteigerung und dem Timing an den Ringen oder an der Ausführung der geturnten Elementen und den Ausgängen am Reck.

K1 Turner (Conny Feller)
Für unsere jüngsten Turner war dieser Wettkampf der allererste. Ihre Nervosität stieg von Minute zu Minute. Am ersten Gerät Barren übertrafen sie ihre persönlichen Trainingsleistungen und erturnten Noten von 8,5 bis 9,75! Bravo!! Dies liess die Anspannung wieder ein wenig schwinden. Tristan Meier lag mit den ersten beiden Geräten auf Platz 1, verlor diesen aber leider gleich wieder nach dem Sprung. Trotzdem schaffte er es aufs Podest und konnte sich über den sensationellen 3. Rang freuen. Herzliche Gratulation! Bei Nils Scharpf und Noël Luchsinger reichte es nicht für eine Auszeichnung, sie klassierten sich auf den Rängen 20 und 24. Ich bin überzeugt, dass mit fleissigem Training auch für sie der Weg zu den unteren Rängen möglich ist. Alle drei Jungs können sich im Sprung noch wesentlich verbessern. Ihr alle habt es aber fabelhaft gemacht. Ich bin stolz auf euch ALLE!

K2 Turner (Sandra Luchsinger)
Im K2 starteten mit Lenny Feller und Iwan Hürlimann zwei Turner für den TV Wohlen am ersten Wettkampf der Saison 2013. Beide zeigten aber einen guten ersten Saison-Wettkampf, obwohl sie nicht ganz an ihre Trainingsleistungen anknüpfen konnten. Vor allem am ersten Gerät, Sprung, hätten beide mehr Potential. Auch am Reck können sie sicher noch mehr herausholen. Lenny erturnte sich trotz Patzern mit dem 5. Rang sogar eine Auszeichnung (Punktetotal 44.15). Iwan, der das erste Jahr das K2 turnt, platzierte sich im guten 10. Rang mit 43.35. Für beide gilt es nun, für die kommenden Wettkämpfe gut zu trainieren, damit sie sich noch steigern können und auch Iwan sich eine Auszeichnung verdienen kann.

K3 Turner (Sandra Luchsinger)
Die beiden K3-Turner Cyrill Ramuz und Alessio DiLisi turnen ihre zweite Saison im K3. Gegenüber dem Vorjahr konnten sich beide deutlich steigern, vor allem an den Ringen und am Barren. Einzig am Sprung sind noch Defizite auszumachen. Alessio kann auch am Reck noch einige Zehntel herausturnen. Die beiden klassierten sich auf Rang 16 (Cyrill) und Rang 18 (Alessio) von 30 Turnern. Nachdem sie sich letztes Jahr immer auf den letzten Rängen klassierten, ist dies für beide eine tolle Steigerung. Bravo und macht weiter so, dann reicht es vielleicht mit einem Exploit für eine Auszeichnung!

K4 Turner (Danilo Huonder)
In der Kategorie K4 waren erfreuliche 5 Turner am Start. Die Wertungsrichter waren streng und so waren die erzielten Noten auch nicht sonderlich hoch, was jedoch kein Problem darstellte. Dank einem konstant guten Wettkampf turnte sich Raphael Klingelhöfer auf das Podest und sicherte sich den Bronze-Platz mit 3 Noten über 9.00. Raphael Lüthi erturnte sich an seinem ersten Geräteturn-Wettkampf eine Auszeichnung, dies trotz eines Übungsfehlers an den Schaukelringen. Chapeau! Jan Kaufmann, Silvan Villiger und Stefan Leuthard hatten weniger Erfolg und klassierten sich hinter den Auszeichnungen.
Für die meisten war es der erste Wettkampf in dieser Kategorie und so war dieser Test-Wettkampf eine gute Einstimmung auf die folgende Wettkampf-Saison. Wenn die Übungen allesamt noch korrekt geturnt werden und die Turner in den Trainings an ihren Problemelementen weiter konzentriert feilen, sind Auszeichnungen und Podestplätze in Reichweite.

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.