17.08.14

Raphael Hofstetter

Geräteturnen: Kantonale Mannschaftsmeisterschaften 2014 der Turnerinnen in Schöftland

Die Geräteturnerinnen starteten am Wochenende vom 16./17. August in die zweite Saisonhälfte. Den Trainingsrückstand aufgrund der langen Sommerpause konnten sie nicht ganz kaschieren.

K1 (Sandra Luchsinger)
Die K1-er starteten an den Ringen in den ersten Wettkampf nach den Sommerferien. Nach 6 Wochen Trainingspause und nur einem Training nach den Ferien war die Vorbereitung sicher nicht optimal. Alle kamen mit den weichen Ringen nicht so zu Recht. Einzig Fiona konnte sich auf die Bedingungen gut einstellen und erzielte eine verdiente 9.15. Am Sprung fehlte allen die Höhe. Aufgrund der strengen Bewertung konnte keine Turnerin eine Note über 9.00 erreichen, was aber auch den Besten kaum gelang. Die beste Wohlerin war Sarah mit 8.80. Am Reck - nicht gerade das Lieblingsgerät der K1-er - mussten die Wohlerinnen einen weiteren Dämpfer in Kauf nehmen. Fiona und Nora stürzten gar vom Gerät und auch die anderen konnten ihre Übungen nicht sauber durchturnen. Da hilft nur üben, üben, üben…!!! Die Turnerinnen liessen sich aber dadurch nicht unterkriegen, mit einer Dosis Traubenzucker und neuer Motivation turnten sie am Schlussgerät Boden schöne und saubere Übungen und wurden dafür mit hohen Noten bis 9.55 (Leonia) belohnt. Toll Mädels, dass ihr euch nicht hängen gelassen habt, das nennt man Kampfgeist!!! Leider reichte es jedoch trotzdem nicht für eine Mannschaftsauszeichnung.

44. Rang Aliu Leonia 35.15
46. Rang Koch Fiona 34.95
Rey Sarah 34.95
72. Rang Meyer Nora 33.00
73. Rang Lutz Sanja 32.85
77. Rang Gerhard Jaël 31.50

K3 (Manuela Sulzberger)
Ein durchaus gelungener Wettkampf in Schöftland! Nach der langen Sommerpause starteten die K3 Turnerinnen ihren ersten Wettkampf im August. Heute zählten alle Leistungen zusammen, als Gruppe. Die drei Mädchen starteten an den Schaukelringen. Laura und Corine zeigten eine durchaus gute Übung und dies wurde auch entsprechend honoriert mit den Noten 8.85 bei Laura und 9.05 bei Corine. Leider gelang Livia die Übung nicht wunschgemäss und sie musste gleich zu Beginn einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Sie erturnte die Note 8.00. Frisch gestärkt mit Traubenzucker gingen wir an das nächste Gerät, den Sprung. Laura war nervös, aber sie schaffte den Sprung ohne grössere Probleme. Leider fehlte es ihr immer noch sehr an Höhe und Dynamik. Laura war mit ihrer Note von 7.90 leider nicht zufrieden. Corinne zeigte einen guten Sprung, jedoch fehlte es ihr an Höhe. Bei Livia stimmte die Höhe, was auch mit einer guten Note von 8.75 belohnt wurde. Ihre persönliche Bestleistung! Danach wechselten wir ans Reck. Livia war in ihrer Höchstform und erturnte die Bestnote mit 9.30. Laura turnte auch eine sehr schöne Übung und wurde mit 9.00 belohnt. Corine erzielte eine Note von 8.90. Bravo! Der Unterschwung muss auf jeden Fall noch verbessert werden Mädels☺. Am Boden zeigte Livia wieder eine sensationelle Übung und erzielte die Bestnote von 9.35. Gratulation! Laura und Corine hatten leider einige Unsicherheiten in der Übung und erhielten am Schluss die Noten 8.65 und 8.70. Die Standwaage werden wir auch weiterhin fleissig üben...
Als Gruppe erreichten sie den stolzen 18. Platz! Gratulation!

Livia Huber= 35.40
Corine Koch= 35.10
Laura Rudin= 34.40

K4 (Sandra Luchsinger)

Laura Gassmann und Sarah Meyer starteten für den TV Wohlen im K4. Laura startete am Reck gut in den Wettkampf und erreichte 9.00. Sarah kam hingegen nicht ganz sauber durch, musste zweimal einen "Fast-Sturz" in Kauf nehmen und bekam trotzdem noch 8.40. Am Boden turnte Laura ihre Übung sehr schön aus und wurde mit einer 9.30 belohnt. Wenn Sarah ihren Rondat im Training noch verbessern kann, liegt auch für sie statt einer 8.80 eine Note über 9.00 drin. An den Ringen zeigte Laura bis auf den Abgang eine hoch geturnte Übung. Als Abgang zeigte sie erstmals wettkampfmässig den Salto gestreckt, was nach der langen Sommerpause viel Respekt verdient (Note 8.75). Mit der Note 8.80 wurde Sarah für ihre sauber durchgeturnte Übung belohnt. Den Wettkampf schlossen beide am Sprung mit guten Noten ab (Laura 8.90, Sarah 8.60). Angesichts der langen Sommerpause und nur einem Training als Vorbereitung haben beide einen soliden Wettkampf gezeigt. Das gibt sicher Motivation für die kommenden Trainings. Mit einem Mixed 3-er Team wurden sie gute 14. von 21 Teams.

36. Rang Laura Gassmann 35.95
59. Rang Sarah Meyer 34.60

K5
Nach einer langen, Trainingslosen Sommerpause bestritten Chiara Gassmann und Andrea Leuthard ihren letzten Wettkampf dieser Saison. Die Nervosität war beiden anzumerken, was sich am Startgerät dem Boden leider auch Bemerkbar machte. Mit einigen Wacklern und Unsicherheiten brachten beide ihre Übung über die Runden. Dies zeigte sich schlussendlich auch in den tiefen Noten. Mit den Schaukelringen in Schöftland hatten beide einen Kampf, den sie leider verloren haben. Die Noten möchte ich an dieser Stelle nicht erwähnen (Gälid Chiara und Andrea ☺), sie können jedoch in der Rangliste nachgelesen werden. Am nächsten Gerät dem Sprung zeigten beide was eigentlich in ihnen steckt. Beiden gelangen zwei gute Sprünge, Chiara wurde mit der Note 9.20 und Andrea mit 9.25 belohnt. Zum Schluss folgte das Reck, was sich beim Einturnen als Wackelgerät erwies. Chiara konnte ihre Übung leider nicht Fehlerfrei durchturnen und musste einen Sturz in Kauf nehmen. Auch Andrea hatte ihre Mühen, konnte die Übung jedoch ohne Sturz durchturnen.
Schlussendlich landeten sie in einer Mixed Gruppe auf Rang 9. (ohne Auszeichnung)

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.