27.05.18

Raphael Hofstetter

Getu Turnerinnen: Aargauer Meisterschaften EGT in Gipf-Oberfrick

Die Geräteturnerinnen vom TVW konnten sich einige Auszeichnungen sichern

K1 (Bericht: Laura Gassmann)
Der zweite Wettkampf für die K1 Turnerinnen stand an. Sie alle waren sehr nervös, was auch später an den Geräten deutlich zu spüren war.
An unserem Startgerät, den Ringen, konnten die Mädchen ihre Leistung vom Training gut abrufen. Als nächstes kam der Sprung. Die Mädchen steigerten sich extrem im Gegensatz zum letzten Wettkampf. Die Noten reichten von 8.20-9.15.
Das Reck wurde sehr streng benotet. Leider musste Neyla einen Sturz in Kauf nehmen und Lara einen Beinahesturz. Am letzten Gerät Boden konnten alle noch einmal eine gute Bodenübung abrufen.
Am Schluss reichte es leider nur für Neyla zu einer Auszeichnung.

Neyla 45. Rang
Andrine 73. Rang
Nadia 85. Rang
Aaliyha 87. Rang
Lea 104. Rang
Zoe 105. Rang
Catherina 105. Rang
Lara 121. Rang
Leila 140. Rang

K2 (Bericht: Sandra Luchsinger)
Die Turnerinnen des K2 besammelten sich um 06.00 beim Bünzmatt! Angekommen in Gipf-Oberfrick starteten sie um 07.30 am Reck in den Wettkampf. Giada verzeichnete bereits am Reck einen Sturz und machte danach noch einen Übungsfehler, weil sie nach dem Sturz etwas verwirrt war. Die anderen zeigten solide Übungen am Reck ohne Stürze. Am Boden wurde sehr streng bewertet. Jodie sorgte für Aufregung, da sie während dem Wettkampf neben dem Boden den Handstand üben wollte und dabei auf den Rücken fiel und sie dann keine Luft mehr bekam. Dies sorgte natürlich nicht gerade für die nötige Ruhe bei der ganzen Gruppe. Kaja, die bei diesem Vorfall gerade ihre Wettkampfübung zeigte, liess sich jedoch nicht ablenken und turnte die Übung sehr schön durch. Jodie konnte ihre dann ganz am Schluss der Gruppe noch zeigen. Man merkte ihr die Verunsicherung jedoch schon noch an, aber sie darf darauf stolz sein, dass sie sich überwinden konnte weiterzuturnen. Auf die kurzen Ringe konnten sich alle relativ gut einstellen, ausser Kaja, welche damit Probleme hatte. Beim Sprung haben alle wohl noch am meisten Potential nach oben. Zum letzten Wettkampf war aber schon eine Steigerung sichtbar.

Leider reichte es diesmal nicht für eine Auszeichnung. Also weiter trainieren Mädels, dann könnt ihr euch noch um einige Zehntel steigern.

Kaja: 104. Rang 34.10
Salome: 107. Rang 33.95
Jodie: 117. Rang 33.75
Leona: 125. Rang 33.30
Giada: 160. Rang 30.05

K3 (Bericht: Denise Gerber)
Am Samstagabend starteten fünf motivierte Turnerinnen des TV Wohlen in der Kategorie 3 in Gipf-Oberfrick an den Aargauer Meisterschaften. Die Nervosität war von Anfang an dabei.
Mit dem Startgerät Sprung starteten die Mädchen in den Wettkampf. Selina konnte ihre Bestleistungen von den Trainings abrufen und wurde mit einer hervorragenden Note von 9.30 belohnt. Das sonst so unbeliebte Gerät wurde von allen mit einer guten Leistung beendet. Das nächste Gerät Reck ist nicht sehr beliebt bei den Turnerinnen und wurde mit viel Respekt und Vorsicht erturnt. Die Noten von allen waren verteilt zwischen 8.40 und 8.90. Selina zeigte als einzige eine super Übung und wurde mit der Note 9.15 belohnt. Am Boden sind die Turnerinnen wieder in ihrem Element und konnten sehr gute Noten erturnen. Loredana zeigte eine super Übung und erturnte eine Note von 9.30, Selina eine 9.20 und Alina trotz der starken Kopfschmerzen eine Note von 9.00. Jessica überzeugte mit einer guten Übung, welche kleine Wackler enthielt (Note 8.90). Auch Ana Luisa knüpfte an die guten Trainingsleistungen an und erhielt eine Note von 8.60. Am letzten Gerät den Ringen wurden die Mädchen noch einmal nervös. Jessica und Loredana, welche eine 9.20 und 9.25 erturnten, zeigten super Leistungen. Alina, Ana Luisa und Selina hatten kleine Unsicherheiten, welche in Trainings aber noch angeschaut werden.
Die Mädchen haben einen sehr guten Wettkampf hinter sich und sind motiviert, am Turnfest noch einmal Gas zu geben.

*24. Rang Mendler Selina 36.55
*26. Rang Fannelli Loredana 36.40
*47. Rang Geiger Jessica 35.60
69. Rang Meier Alina 35.00
79. Rang Locher Ana Luisa 34.75

K 5, 6 & 7 (Bericht: Nadine Lüscher)
Wie heisst es so schön: was in Gipf-Oberfrick passiert, bleibt in Gipf-Oberfrick! Unseren Turnerinnen in den drei genannten Kategorien lief der Wettkampf nicht wie gewünscht. Wacklige Geräte, die Hitze in der Halle und die Nervosität führten dazu, dass einige Fehler passierten, die noch nie passiert sind.
Unsere Frauen nahmen sich das am Freiämtercup entstandene Vereinsmotto “Immer schön Lache” zu Herzen und nahmen das Geschehene mit Humor. Jetzt heisst es nach vorne schauen und weiter fleissig trainieren bis zum Turnfest in Dintikon.
Laura Rangierte sich in der Kategorie 6 knapp hinter den Auszeichnungen.
Unser Highlight des Tages: Chiara konnte ihren Sprung den 1 1/2 Salto gebückt das erste mal zum Stand turnen. Bravo!

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.