05.05.12

Raphael Hofstetter

Getu Turnerinnen: Grätu-Cup 2012 in Gränichen

Hochs und Tiefs bei den Geräteturnerinnen am ersten Wettkampf in der Saison 2012

K1 (Sandra Luchsinger/Denise Gerber)

Die K1-er starteten sehr motiviert in ihren allerersten Wettkampf. Sie liessen sich nicht von ihrer sicher vorhandenen Nervosität ablenken. Am ersten Gerät Ring turnten sie bereits Noten von 8.40 bis 9.00. Auch am Sprung setzten sie ihre Trainingsleistungen gut um. Sie nahmen die Ratschläge und Tipps der Betreuerinnen sofort auf und konnten sich sogar im Wettkampf noch steigern. So brillierten sie nach dem Reck vor allem am Boden mit hohen Noten über 9.00. Das Schlussresultat liess sich sehen, belegten doch drei von vier Turnerinnen einen Rang in den ersten 50 von 157 Turnerinnen. Diese drei wurden mit einer Auszeichnung belohnt. Bravo!
34. Rang Huber Livia 36.00
37. Rang Meier Jazzmane 35.90
50. Rang Vincenzi Amadea 35.65
142. Rang Hürlimann Jasmine 33.20

K2 (Sandra Luchsinger)
Die Turnerinnen vom K2 schafften es leider noch nicht in die Auszeichnungsränge. Sie turnten ihr erstes Jahr im K2 und zahlten noch Lehrgeld. Sie wissen jetzt, wo sie noch Potenzial haben und wenn sie in den nächsten Trainings fleissig trainieren, wird es beim nächsten Wettkampf auch für sie in die Auszeichnungsränge reichen. Toi toi toi und Kopf hoch!
100. Rang Koch Corine 33.80
100. Rang Gerhard Lea 33.80
112. Rang Etter Melanie 33.60
123. Rang Rudin Laura 33.35
161. Rang Koch Janine 31.25

K3 (Carole Stadelmann)
Sieben Turnerinnen vom K3 starteten am Samstag in Gränichen ihre Wettkampfsaison. Der Trainingsrückstand durch das Jubiläum war bei allen zu spüren, doch hin und wieder war auch die Nervosität an eingechlichenen Fehlern schuld. So endete der Wettkampf mit einigen enttäuschten Gesichtern. Für Janin (35) und Tamara (41) reichte es doch noch auf einen Auszeichnungsplatz. Die anderen fünf gingen leider leer aus; Samira (71), Noelle (86), Sarah (88), Kim (94), Alessandra (117).

K4 (Christoph Hofstetter)
Mit Andrea Leuthard und Luna Vincenzi starteten zwei Wohlerinnen im K4. Andrea startete am Minitramp mit einer hervorragenden 9.15 in den Wettkampf. An den folgenden Geräten zeigte sie einen fehlerfreien Wettkampf. Auch Luna überraschte an ihrem ersten Wettkampf im K4 mit hohen Noten knapp unter 9.00. Beide Turnerinnen konnten sich schliesslich über eine verdiente Auszeichnung freuen, welche für die fleissig besuchten Trainingsstunden und den Einsatz entschädigt.

K5 (Christoph Hofstetter)
Sara Wohler freute sich auf ihren ersten K5-Wettkampf, war aber auch ein wenig nervös. Alexandra Lüscher erlebte - leider wieder einmal - eine Schrecksekunde (oder Minuten) vor dem Wettkampf. Beim Einturnen an den Schaukelringen verdrehte sie sich bei der Landung das Knie und erlebte so den Einmarsch aus dem Sanitätszimmer. Nichtsdestotrotz wollte sie unbedingt turnen und zeigte, den Umständen entsprechend einen akzeptablen Wettkampf, nachdem ihr eine Konkurrentin aus Brittnau eine Kniestütze ausgeliehen hat. Mit 34.30 verpasste Alexandra zwar die Auszeichnungsränge und landete auf dem 78. Rang. Sie war jedoch froh, dass sie den Wettkampf durchziehen konnte. Bei Sara legte sich die Nervosität, nachdem sie beim Sprung einen guten Salto vorwärts gezeigt hat. Nach einem erfreulich guten ersten Wettkampf im K5 landete Sara mit nur einem Zehntel Rückstand auf Alexandra mit 34.20 auf dem 80. Schlussrang. Mit mehr Trainingsstunden und ohne Schrecksekunden vor dem Wettkampf sind Punktzahlen über 35.00 oder sogar 36.00 Punkten bei den Herbstwettkämpfen anzustreben.

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.