06.05.18

Raphael Hofstetter

Getu Turnerinnen: Grätu-Cup 2018 in Gränichen

Die Turnerinnen des TVW starteten am Wochenende vom 5./6. Mai 2018 in Gränichen am Grätu-Cup und konnten sich einige Auszeichnungen erturnen.

K1 (Bericht: Sandra Luchsinger)

Um Samstag um 12.00 trafen sich die acht K1erinnen zu ihrem ersten Wettkampf ihrer ersten Turnsaison. Nachdem alle Mädels frisiert waren, konnten wir nach Gränichen aufbrechen. Denn mit offenen Haaren turnt es sich schlecht! Wir starteten an den Schaukelringen in den Wettkampf. Da die Ringe für die Mädels ungewohnt waren, mussten einige von ihnen doch Fehler und auch Stürze in Kauf nehmen und konnten so nicht ganz an ihre Trainingsleistungen an diesem Geräte anknüpfen. Dennoch erreichten sie gute Noten zwischen 8.40 und 9.25. Am Sprung wurde einerseits streng bewertet, anderseits hatten einige Mädchen mit der Koordination etwas Probleme und trafen zum Teil das Brett nicht richtig. Die Noten fielen etwas tiefer aus. Reck turnten alle ihrem Können entsprechend, wobei an diesem Gerät sich noch am meisten Potential nach oben ist (weiter gut trainieren, Mädels!). Kaum gestartet, kam schon das Schlussgerät Boden. Hier passierten einigen auch teilweise ungewohnte Fehler (Übungsteile vergessen, Sturz bei Rolle rückwärts). Vor allem zeigte sich am Boden, dass bei der Körperspannung fast alle noch Defizite haben. Bewundernswert ist jedoch, wie sich alle nach Fehlern wieder aufrappelten und motiviert weiter turnten. Super-Einstelllung!

Zwei Turnerinnen konnten sich eine Auszeichnung erturnen im ersten Wettkampf, was eine tolle Leistung ist. Herzliche Gratulation! Mit Trainingsfleiss und vor allem mehr Körperspannung liegt das für alle drin am nächsten Wettkampf. Aber alle haben an ihrem ersten Wettkampf der Turnkarriere eine Super-Leistung gezeigt, weiter so! Laura Gassmann und ich sind sehr stolz auf euch!

Rangliste:
51. Neyla Zuncevska 35.80 (Auszeichnung)
90. Aaliyah Good 35.15 (Auszeichnung)
136. Lea Nikodijevic 34.20
138. Zoe Lindner 34.15
141. Lara Schulte 34.10
158. Andrine Steimen 33.75
164. Caterina Camenisch 33.55
190. Leila Huber 32.50

K3 (Bericht: Alexandra Lüscher und Corinne Meyer)
Mit 8 Turnerinnen starteten wir am frühen Morgen in den zweiten Wettkampf in der neuen Saison. Startgerät: Reck. Sichtlich nervös
wegen der stark zitternden Stange musste Jessica als erste antreten. Die Leistungen waren sehr durchzogen, die Turnerinnen konnten nicht den Leistungen im Training standhalten (Noten zwischen 7.55-9.05) „Kopf hoch und weiter geht's!“ Am nächsten Gerät dem Boden konnten alle ihre Übungen ohne Zwischenfall durchturnen und wurden mit Noten belohnt zwischen 7.90-9.15. Als nächstes kamen die Ringe. Die Turnerinnen haben ihre Leistungen aus dem Training schon fast übertroffen. Sie wurden dafür mit Noten von 8.85-9.50 belohnt. Super
gemacht! Zum Schluss der Sprung, alle konten ihr Können abrufen und gute Sprünge zeigen.
4 von 8 Turnerinnen konnten sich eine Auszeichnung erturnen.
27. Loredana
38. Selina
50. Sarah
67. Alina
Gratulation!
Alles in allem war es ein super Wettkampf und wir sind sehr stolz auf Euch. Weiter so!

K6 (Bericht: Andrea Leuthard)
Am Sonntag startete Laura zu ihrem ersten Wettkampf im K6. Obwohl sie sehr nervös war, turnte sie eine saubere Bodenübung- Sie war mit der strengen Note jedoch nicht ganz zufrieden. Leider konnte Laura den Salto-Abgang an den Ringen nicht stehen und erhielt daher eine etwas tiefere Note. Trotzdem liess sie sich nicht beirren und zeigte am Sprung zwei schöne Sprünge, für welche sie die Note 8.65 erhielt. Damit wechselte sie motiviert zu ihrem letzten Gerät, dem Reck. Hier turnte sie eine super Übung, welche mit einer 9.15 belohnt wurde. Bravo!
Mit dem Total von 33.70 rechnete Laura nicht mit einer Auszeichnung und wollte schon früher Nachhause gehen. Zum Glück liess sie sich doch noch überreden zu bleiben, denn sie holte sich gerade noch die letzte Auszeichnung.

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.