11.05.14

Raphael Hofstetter

Grätu-Cup der Getu-Turnerinnen in Gränichen

Die Turnerinnen des TV Wohlen erturnten sich am Samstag im K1 und K3 je 2 Auszeichnungen

K1 (Sandra Luchsinger)

Die K1-er starteten am Reck sehr motiviert in ihren zweiten Wettkampf. Die Unsicherheit bei der Felge rückwärts konnten sie nicht verbergen. Fiona musste sogar einen Sturz im Kauf nehmen. Die eher mässigen Noten reichten von 8.30 bis 8.80. Es folgte der Boden: Dort haben sie in den letzten Wochen am meisten Fortschritte gemacht. Nur die Rolle rückwärts müssen wir noch üben üben üben (gell Fiona!). Leonia und Sarah konnten ihre Trainingsleistungen abrufen und erhielten beide eine sehr gute 9.35, super! Jaël, Sabrina und Nora müssen an den Unsicherheiten noch feilen in den nächsten Trainings. An den Ringen ist es für die K1-er besonders schwierig, da die Ringlänge in jeder Halle wieder anders ist. Fast alle konnten ihre Übung nicht sauber durchturnen, da das Timing beim Abschwingen nicht stimmte, sehr schade! Nichtsdestotrotz konnten sie sich am letzten Gerät Sprung alle wieder aufraffen und ihre Leistungen vom letzten Wettkampf vor einer Woche klar verbessern (Noten zwischen 7.80 und 9.15).

Sarah und Leonia erreichten mit ihren Leistungen einen Auszeichnungsrang, bravo!

Alle Mädels haben einen sehr guten Wettkampf gezeigt und liessen sich auch durch Rückschläge nicht unterkriegen. Toll wie sie sich aufgefangen und immer wieder gegenseitig neu motiviert haben. Ein super Teamgeist! Mit dieser Freude am Turnen macht es auch den Leiterinnen viel Spass :-), macht weiter so.

40. Rang Rey Sarah 36.05
53. Rang Aliu Leonia 35.70
108. Rang Koch Fiona 34.35
113. Rang Meyer Nora 34.10
135. Rang Leuthard Sabrina 33.50
143. Rang Gerhard Jaël 32.70

K3 (Sandra Luchsinger)
Die Turnerinnen vom K3 starteten am Samstagmorgen um 09.15 Uhr zu ihrem Wettkampf. Am Startgerät Boden hatten alle zu kämpfen mit der Standwaage. Livia musste sogar einen Sturz in Kauf nehmen. Trotzdem reichte es zu einer 8.75. Laura erreicht 8.80 und Corine eine gute 9.15. Von diesem eher mässigen Start liessen sie sich aber nicht beirren und konnten an den Ringen ihre Trainingsleistung abrufen. Sie zeigten sauber und hoch geturnte Übungen und wurden mit den Noten 9.05 (Livia), 8.85 (Laura) und 9.10 (Corine). Dann kamen sie zum Sprung, welcher gar nicht ihr Lieblingsgerät ist. Im Vergleich zum letzten Wettkampf konnten sie sich klar steigern in der Ausführung der Sprünge. Am letzten Gerät Reck liess die Konzentration etwas nach. Nur Livia konnte ihre Leistungen aus dem Training bestätigen. Die anderen beiden haben am Reck sicher noch Steigerungspotential.

Schliesslich erturnten sich Corine und Livia verdient eine Auszeichnung. Für Laura reichte es um 0.40 leider nicht, obwohl sie die Auszeichnung mit ihren Leistungen auch sehr verdient hätte. Alle haben einen tollen Wettkampf gezeigt. Bravo, macht weiter so.

51. Rang Koch Corine 35.20
60. Rang Huber Livia 34.75
90. Rang Rudin Laura 34.15

K4 (Denise Gerber)
Trotz Verbesserungen reichte es nicht ganz für die Auszeichnungen.

Kim und Sarah starteten nicht so gut in ihren 2. Wettkampf. Die ersten Noten am Boden waren enttäuschend für die beiden. Kim konnte mit ihrem Lieblingselement dem Bögli nicht bei den Kampfrichtern punkten, auch Sarah hatte mühe ihre Übung standfest durch zu turnen. Die beiden gaben trotz der Niederlage an den Schaukelringen ihr Bestes und konnten überzeugen. An diesem Gerät hatte Kim ein kleines Erfolgserlebnis, zum ersten Mal schaffte sie es mit gestreckten Beinen, sich in den Sturzhang zu ziehen. Am Sprung machte sich Sarahs Zerrung vom letzten Training am Freitag bemerkbar. Sie konnte kaum springen und verlor so wertvolle Geschwindigkeit um ihren Sprung optimal auszuführen. Auch Kim hatte ihre Probleme mit dem Sprung. Danach ging es weiter zum letzten Gerät dem Reck. An diesem Gerät konnte Kim punkten und zeigte eine solide Übung. Sarah hatte Schmerzen und brach fast den Wettkampf ab, doch schlussendlich raufte sie sich auf und konnte mit Hilfe ihr letztes Gerät absolvieren.

Beide Turnerinnen haben nicht aufgegeben und immer weiter gekämpft, leider hatt es doch nicht ganz für die Auszeichnungen gereicht. Mit ihrem Ehrgeiz wird dies nächstes Mal bestimmt klappen.

69. Rang Wettstein Kim 33.35
81. Rang Meyer Sarah 32.45

K5 (Christoph Hofstetter)
Andrea und Chiara starteten stark in den Wettkampf. Am Sprung erhielt Andrea ein 9.40 und Chiara ein 9.00. Am Reck schaffte Chiara den "Pendel" nicht wunschgemäss; Andrea konnte zwar ihre Übung durchturnen, musste sich jedoch beim "langen" Abgang grosse Abzüge schreiben lassen. Auch am Boden konnten beide nicht ganz überzeugen. Beim abschliessenden Schaukelringturnen zeigte Andrea zum zweiten Mal ihren Salto (zwar noch mit 16-er Matte); Chiara verzichtete immer noch auf den Salto, konnte aber auch beim vermeintlich "leichten" Abgang nicht einwandfrei landen.

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.