11.09.17

Rolf Stadler

Neues von Master Max

Medaillenflut für die Wohler Delegation

BERICHT VON DER MASTERS-SM 2. TEIL IN OLTEN
============================================

Am 9. September beteiligten sich mit Janine Meyer, Patrick Buess, Marcel Oettli und Max Hüsser nicht weniger als 4 Senioren des Turnvereins Wohlen an den Senioren-Schweizermeisterschaften.
Obwohl die Wetterbedingungen alles andere als optimal waren, zeigten alle für den TVW gestarteten Athleten sehr gute Leistungen.
Patrick Buess beteiligte sich erstmals an einer Seniorenmeisterschaft und erreichte in der Kategorie M30 die folgenden guten Resultate:

100 m 12,14 Sek. 4. Rang 200 m 25,22 Sek. 5. Rang
Weitsprung 5,06 m 2. Rang (Medaillenstandard 5,80 m)

Besonders die Sprintresultate geben berechtigte Hoffnungen, dass er im nächsten Jahr auch Medaillen erzielen wird, zumal er dann altershalber in die nächste Kategorie M35 aufsteigen wird.

Janine Meyer wurde im Diskus mit 36,62 m Schweizer Meisterin in der Kategorie W30.
Zumal die Bedingungen sehr schwierig waren, ist dies eine ausgezeichnete Leistung.

Marcel Oettli ist ein absolut wetterfester Athlet, denn er konnte einen kompletten Medaillensatz erringen.

Der Reihe nach:
Zunächst startete er im Diskus, wo er mit 35,23 m gleich eine neue persönliche Bestleistung als Senior erzielte und in der Kategorie M55 den Schweizer Meistertitel erringen konnte.

Danach schleuderte er die 6 kg Kugel auf die beachtliche Weite von 10,34 m, was ihm die Bronzemedaille eintrug.

Zum Schluss duellierte er sich mit mir im Dreisprung um den Schweizermeistertitel. Diese Auseinandersetzung findet altershalber leider nur alle fünf Jahre statt!
Die Bedingungen waren sehr schwierig, da der Regen in Dauerregen überging und die Temperaturen entsprechend tief waren.

Marcel ging mit seinem besten Versuch von 9,47 m in Führung, jedoch konnte ich ab dem 4. Versuch kontern und steigerte mich kontinuierlich bis auf 9,62 m. Die Weiten sind zwar weit von unseren Möglichkeiten entfernt, jedoch erreichten wir immerhin den Medaillenstandard von 9,40 m und feierten einen Doppelsieg.

Zum Schluss berichte ich noch kurz über meine Wettkämpfe:

Praktisch gleichzeitig begann ich den Wettkampf mit dem Weitsprung und dem 100 m Hürdenlauf.

Das Siegerpodest bei den Hürden war gleich wie letztes Jahr und somit komplett in Aargauer Hand. 1. Rang Walter Vonlaufen 2. Rang Walter Schaad 3. Rang Max Hüsser
Meine erzielte Zeit von 19,06 Sek. entsprach nicht den Erwartungen, da ich bei 1,9 m Gegenwind die letzte Hürde touchierte und vor dem Ziel ins Straucheln geriet.
Danach hätte ich gleich zum Weitsprung ansetzen müssen, jedoch liess ich zwei Sprünge aus. Im 5. Versuch hatte ich endlich etwas Glück d.h. kein Gegenwind und erreichte meine Tagesbestweite von 4,76 m. Dies brachte mir die Bronzemedaille ein.
Schon bald nach dem Weitsprung warteten die 100 m auf mich. Leider verpasste ich mit dem 4. Rang und der Zeit von 13,79 Sek. bei Gegenwind eine Medaille um 12/100 Sekunden.
Um 15.30 h startete ich über 200 m bei wirklich miserablen Bedingungen. Gegenwind starker Regen Windböen Temperatur ca. 13°C
Somit war die erstrebte Medaille in weite Ferne gerückt. Die Zeit von 28,88 Sek. war entsprechend mässig. Da meine Serie mit 3,2 m Sek. Gegenwind die weitaus schlechtesten Bedingungen hatte, waren alle Zeiten rund 2 Sek. langsamer wie bei optimalen Voraussetzungen.

Mit den insgesamt 7 Medaillen waren die Masters des TV Wohlen den Wetterkapriolen zum Trotz äusserst erfolgreich.

Max Hüsser

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.