06.03.18

Florian Schweer

Skiweekend in Grindelwald

Auf den Spuren von Feuz und Co.

Vergangenen Samstag verliess eine skifreudige Truppe von 31 Turnerinnen und Turnern Wohlen in Richtung Grindelwald, dem Tor zur Jungfrauregion. Es ging das Gerücht umher, dass dies das teilnehmerfreudigste Skiweekend seit Jahren war, doch es sollte nicht nur dafür in Erinnerung bleiben.
In Grindelwald angekommen, deponierten wir Auto und Gepäck im Hotel Sauvage, wo wir während den zwei Tagen untergebracht waren. Mit Skibus und der unendlich langen First-Gondelbahn gelangten wir dann endlich auf die Piste. Die Sicht auf dem Berg war durch den zähen Hochnebel beschränkt. Davon liessen sich die meisten aber nicht abschrecken und reizten die Hänge vollumfänglich aus. Zu Mittag traf man sich im Restaurant Schreckboden. Trotz starkem Andrang aufgrund des Wetters fanden schlussendlich alle noch einen Platz in der Hütte. Gestärkt und mit einem Hüttenkafi beglückt, begab man sich wieder auf die Skier. Da es unterdessen noch zu schneien begonnen hatte, nahmen einige bereits die Talabfahrt in Richtung «Bus Stopp After Ride Bar» in Angriff. Nach einiger Zeit trafen dort auch die letzten, hartgesottenen Skifahrer unserer Truppe ein und gönnten sich einen Drink.
Frisch geduscht und umgezogen gab es für alle Fondue im Hotel Derby. Der Knoblauch darin kam nicht zu kurz, trotzdem schien es für Roger immer noch nicht genug zu sein. Das Geburtstagskind unter uns bekam ein tolles Olafkostüm geschenkt. Seine Freude hielt sich in Grenzen, unsere war hingegen umso grösser. Deshalb zogen wir ihm das Kostüm kurzerhand über und schleiften ihn in die nächste Bar mit. Während einige langsam von Müdigkeit übermannt wurden und sich nach Hause begaben, erkundeten andere noch das Nachtleben von Grindelwald.

Strahlender Sonnenschein sollte uns am nächsten Morgen begrüssen. Gestärkt mit einem feinen Frühstück konnten es gewisse kaum erwarten, auf die Skier zu kommen. Andere waren mehr damit beschäftigt, die Gondelfahrt auf den Berg lebend zu überstehen. Eine kleine Gruppe suchte ausserdem eine neue Herausforderung und begab sich mit der Männlichen Bahn auf den Weg, die Lauberhornabfahrt zu bezwingen. Dank dem sonnigen Wetter und den warmen Temperaturen konnte man heute auf der Terrasse Mittagessen. Der Nachmittag wurde mit Skifahren, Sünnele und Schlafen verbracht. Aber bald schon begab sich die Schar ins Tal, da man noch eine lange Heimfahrt ins Freiamt vor sich hatte.

Herzlichen Dank für das tolle Wochenende!

Bericht: Carmen

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.