25.06.17

Raphael Hofstetter

TV Wohlen auf dem Podest am Kantonalturnfest in Muri

Mit 29.06 erreichte der TVW in der ersten Stärkeklasse Rang 3!

Am Samstagnachmittag um 13:30 Uhr machten sich 54 TurnerInnen und LeichtathletInnen sowie zahlreiche BetreuerInnen und Fans auf den Weg Richtung Muri. J. H. aus W. (Name der Redaktion bekannt) reiste wiederum mit seinem Gummiboot an. (Ob er nach der Schlussfeier damit auf der Bünz in Richtung Wohlen böötlen wollte?) Beim Leuthard Tower auf dem Festgelände besammelten sich alle und lauschten den Instruktionen der Disziplinenverantwortlichen. Das Ziel lautete: Podestplatz in der ersten Stärkeklasse.
49 AthletInnen starteten um 15:24 Uhr beim ersten Wettkampfteil des 3-teiligen Vereinswettkampfs mit Schleuderball, Pendelstafette und Gerätekombination. Im Schleuderball startete J. H. aus W. mit 2 Nullern, zeigte jedoch, dass er Nerven aus Stahl besitzt und wendete einen Nuller mit einer sehr guten Weite von 54.38m ab. So gab es hier eine 10.00. In der Pendelstafette starteten erstmals seit Jahrzehnten wieder so viele (22), dass mit zwei Staffeln gelaufen werden musste. Diese zeigten sich sehr souverän. Trotz der (teilweise sehr) sicheren Wechsel liefen sie eine glatte 10.00 heraus. Nachberechnungen ergaben, dass man die geforderte Zeit um 6 Sekunden unterbot. Die Gerätekombination wurde mit 9.16 bewertet.
Beim zweiten Wettkampfteil mit 13 LeichtathletInnen standen Speer und Weitsprung auf dem Programm. Die Frauen sprangen beim Weitsprung dermassen weit, dass sie die Anforderungen für eine 10.00 um mehrere Meter übertrafen. Beim Speer lief es ebenfalls wie gewünscht und so konnte in beiden Disziplinen die Maximalnote 10.00 notiert werden. Der Podestplatz lag weiterhin im Bereich des Möglichen.
Im letzten Wettkampfteil zeigte die Geräteriege ihre Übung am Reck und wurde mit der Note 9.09 bewertet, was zu Stirnrunzeln bei den involvierten AthletInnen führte. Beim anstrengenden 800 Meter-Lauf waren die AthletInnen schnell unterwegs und liefen eine 9.68 heraus. Wie bei den vorherigen Wurfdisziplinen gelang dieser Truppe eine beachtliche Leistung und sie verpassten mit 9.82 Punkten die Maximalnote nur sehr knapp, obwohl auch hier wieder eine Athletin (R. W. aus D.) die Nerven aller Beteiligten mit zuerst zwei ungültigen Versuchen strapazierte, bevor sie doch noch einen gültigen Versuch machte.
Im Gesamttotal ergaben diese erbrachten Leistungen 29.06 Punkte. Eine sehr starke Leistung, wenn man bedenkt, dass die höchste jemals erreichte Vereinsnote nur wenige Hundertstel höher liegt.
Nach dem obligaten Vereinsfoto und dem Austausch aller Episoden des vergangenen Nachmittags begab sich der Verein zum Nachtessen. Was später geschah, bleibt in den Köpfen der Beteiligten und für alle Wissbegierigen… fragt bitte selber nach, was alles in dieser Nacht bis zur Schlussfeier vor sich ging…
Das Punktetotal von 29.06 reichte zum 3. Rang in der ersten Stärkeklasse hinter STV Wettingen und STV Beinwil. Viele Erinnerungen bleiben in den Köpfen haften von diesem grossartig organisierten Kantonalturnfest Freiamt in Muri.
Danken möchte ich allen Disziplinenverantwortlichen für ihre Unterstützung und ihr Engagement an diesem Tag. Nur dank euch, konnten die AthletInnen ihre gewohnte Leistung abrufen. Dem Bautrupp für die Unterkunft, Raphael Müller und Claudio Brescianini, möchte ich auch ein Kränzchen winden. Ihr habt es wieder mal geschafft, eine Unterkunft zu bauen, damit alle Platz haben und geschützt vor Wind und Wetter sind.
Natürlich möchte ich auch den Hauptakteuren, den LeichtathletInnen und GeräteturnerInnen, danken. Ohne euch und eure Leistungen ist so ein Anlass nicht möglich. Ihr macht den Vereinswettkampf einzigartig und beliebt!
Danke Matthew auch dir für deine Unterstützung und deine Expertise in der Leichtathletik. Der Oberturner dankt auch allen nicht speziell erwähnten TVW Sympathisanten (insbesondere den Ehrenmitgliedern) und freut sich, euch alle nächstes Jahr am Turnfest wieder begrüssen zu dürfen.
Zum Schluss möchte ich noch einen Satz aus der Schlussfeier zitieren: «Ich han nüüd beroit, und das «Us puurer Froid»!»

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.