23.09.15

Rolf Stadler

Zähes Ringen um Edelmetall

Master Max an den Herbstwettkämpfen

Am 12. September nahm ich an den Schweizer Meisterschaften der Masters Kategorie M55 in Bellinzona teil.
Da ich in dieser Woche noch in den Wanderferien im Unterwallis war, trat ich die Reise ins Tessin bereits um 5.45 Uhr an.
Bereits beim höchsten Punkt der Anreise (Nufenenpass 2478 m) erwartete mich nasskaltes Wetter, wie die Wetterpropheten prophezeiten. Nichtsdestotrotz liess ich mich nicht ins Boxhorn jagen und startete als erste Disziplin über die 100 m Hürden, wo ich die Silbermedaille erspurtete. Unmittelbar danach trat ich im Dreisprung, wo ich einige Mühe bekundete, den Schweizermeistertitel zu verteidigen. Wegen des nassen Anlaufes und der tiefen Temperatur (ca. 12°C) übertraf ich den Medaillenstandard von 9,40 m nur knapp. Nach dem letzten Dreisprung musste ich gleich über die 100 m starten. Bei diesem Lauf musste ich Tribut zollen, da sich meine Beine ziemlich bleiern anfühlten und ich deswegen den Medaillenstandard um
25/100 Sek. verpasste. Ueber die 200 m erging es mir auch nicht besser, denn nach einem guten Start war die Luft nach
150 m draussen. Diesmal fehlten genau 3 Zehntelsekunden. Für den abschliessenden Weitsprung nahm ich noch die letzten Kräfte zusammen. Bei jedem Versuch konnte ich mich steigern und mit dem letzten Sprung noch die Silbermedaille sichern.
Für den Schweizer Meistertitel fehlten mir gut 10 cm; somit war Walter von Laufen die Revanche für die Hallen-SM geglückt.

Max Hüsser

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.