17.09.09

Admin

Mammut-Cup Turner in Ballwil

Zweiter Qualliwettkampf nach den Sommerferien für SM- Anwärter Joel Lüthy und Roman Schuler

K5
Für Joel Lüthy steht die Qualifikation zur Schweizermeisterschaft 2009 zum Greifen nah. Er steht nämlich momentan nach drei Wettkämpfen mit 11 Rangpunkten auf dem ausgezeichneten dritten Platz (von sieben SM-Startplätzen).
Nun musste Joel am vierten und zweitletzten Qualiwettkampf seine gut trainierten Übungen am späteren Freitagabend zeigen. Um 21.15 Uhr, für Lüthy sehr ungewohnt, startete der Wettkampf am Boden. Er konnte mit der Note 9.40 den Wettkampf souverain starten. Nun ging es an den Ringen weiter. Leider konnte er sich mit den Ringen nicht ganz so gut anfreunden und musste mit ein paar kleinen Schlägen die Note 8.85 einstecken. Diese eher tiefe Note beunruhigte Joel nicht gross und er machte sich sofort für sein Paradegerät, den Srung, bereit und konnte sich wiederum eine sehr tolle Note (9.30) schreiben lassen. Am Barren turnte er seine Übung sauber durch und bekam durch eher strenge Bewertung die Note 8.80. Zum Schluss zeigte Joel eine sehr saubere und gespannte Reckübung, die leider nur mit einer sehr tiefen Note (8.55) bewertet wurde (laut Kampfrichter zu tiefe Schwünge). Schlussendlich kann er sich trotz allem mit dem guten 7. Rang (5. Aargauer) zufrieden geben. Da für die SM-Qualifikation nur die drei besten Wettkämpfe von insgesamt fünf
zählen, hat Lüthy auch jetz noch sehr gute Chancen auf die Qualifikation.

K6
Am Samstag musste auch ich zum vierten Qualiwettkampf antreten. Leider hatte ich bis jetzt eine eher durchzogene Wettkampsaison. Ich konnte mich mit den richtig Guten nie wirklich messen, sie waren einfach immer eine grosse Spur besser, so auch an diesem Wettkampf. Am Startgerät, den Ringen, konnte ich für mich den Umständen entsprechend eine gute Übung durchturnen, leider ohne sauberen Stand. So bekam ich die Note 8.65. Dies Note beunruhigte mich nicht gross und ich versuchte am Sprung mein Können zu beweisen. Leider gelang mir das nicht, und ich musste den Sprung mit einem Sturz beenden und bekam eine noch tiefere Note (8.45). Dieser Sprung enttäuschte mich ein wenig, aber ich versuchte trozdem, dieses Resultat zu vergessen und hoffte auf eine gelingende
Übung am Barren. Doch leider konnte ich auch dort die Handbremse nicht ganz lösen und musste die Übung mit einigen Unsauberkeiten beenden und kassierte die Note 8.40. Nun war es mein Ziel, mich weiterhin nicht runterziehen zu lassen. Am Reck versuchte ich, bei Null zu beginnen und das gelang mir auch. Ich konnte den Kampfrichtern endlich eine tadellose Übung vorturnen, die mit der Note 9.10 belohnt wurde. Zum Schluss musste ich meine Wackelübung am Boden turnen. Diesmal war sie auch definitiv wacklig und ich musste schon nach dem ersten Element, dem Salto vorwärts, einige Schritte in Kauf nehmen und musste mich am Ende mit der Note 8.10 zufrieden geben. Somit ist mein grosses Ziel, mich für die SM zu qualifizieren, geplatzt. Doch für mich bedeutet das kein Ende.Ich werde dran bleiben und versuchen, während der kommenden Wettkampfpause sehr gut und intensiv zu trainieren, um mich so in der kommenden Wettkampfsaison in der starken Konkurrenz im K6 zu beweisen und an der SM 2010 starten zu können.

Rangliste K5
Rangliste K6

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.