19.06.10

Raphael Hofstetter

TV Wohlen ist Turnfestsieger !!!!

Mit neuem Vereinsrekord von sensationellen 29.11 gewann der TVW in der 1. Stärkeklasse. Super-Einsatz und Topleistung von allen - danke vel mol!!!

Spass am gemeinsamen Sporterlebnis und vorne bei den Favoriten mitmischen - das war das Ziel des TV Wohlen für den dreiteiligen Vereinswettkampf am Kreisturnfest in Dottikon vom letzten Wochenende. Das Fazit vorne weg: Ziel mehr als erreicht, denn mit 29.11 siegte der TV Wohlen in der 1. Stärkeklasse und ist damit Turnfestsieger am Kreisturnfest 2010 in Dottikon. Die 25 LeichtathletInnen wie auch die 20 GeräteturnerInnen zeigten dabei durchwegs starke Leistungen und freuten sich riesig über den Sieg.

Toller Einsatz und Motivation trotz schwierigen Wetterbedingungen

Die LeichtathletInnen hatten aufgrund des Regens mit schwierigen Verhältnissen zu kämpfen. Nässe, Matsch und kühle Temperaturen konnten sie aber nicht von ihrem Ziel abbringen. So lieferten sie im ersten Wettkampfteil in den technischen Disziplinen Hochsprung (9.70) und im Kugelstossen (9.94) Top-Noten. Zu kämpfen mit dem Schlamm hatten vor allem die 800m-Läufer. Ihr generöser Einsatz wurde mit einer guten 9.25 belohnt. Abgerundet wurde der 1. Wettkampfteil durch die Geräteturner mit der Gerätekombination (Schulstufenbarren, Boden, Minitramp). Nachdem die Übung vor zwei Wochen an den Kantonalen Meisterschaften nicht sehr gut gelang und keine 9.00 erzielt werden konnte, war den TurnerInnen anzusehen, dass sie es diesmal besser machen wollten. Die 9.00 musste das Ziel sein, wollte man um den Turnfestsieg mitturnen. Die TurnerInnen steigerten sich enorm und zeigten eine saubere und mitreissende Übung. Die Wertungsrichter waren auch angetan und so konnte eine 9.30 gefeiert werden.

Im zweiten Wettkampfteil erreichten die jungen Weitspringerinnen eine blanke 10.00, was zusammen mit dem weitspringenden Mehrkämpfer (mit Kurzanlauf) die Schlussnote von 9.95 ergab. Im Speerwurf resultierte eine starke 9.92, obwohl gewisse Athleten sicher noch mehr Potential aufgewiesen hätten. Damit konnte man aber mehr als zufrieden sein.

Top-Reckübung im letzten Wettkampfteil

Im letzten Wettkampfteil konnte der TV Wohlen sich wieder auf die starken Werfer verlassen: 10.00 im Schleuderball. In der Pendelstaffette galt es nochmals, dem Morast zu trotzen und vor allem keinen Übergabefehler zu riskieren. Dies gelang ausgezeichnet. Die AthletInnen zeigten sich wetterfest und erreichten 9.59. Mit dieser guten Ausgangslage lastete nun ein gewisser Erwartungsdruck auf der Geräteriege, welche am Reck turnte. Die Anspannung war spürbar, denn sie wussten, dass am Reck einiges möglich war, wenn die Übung sauber gelang. Die 19 MagnesianerInnen zeigten eine beeindruckend synchron, konzentriert und sauber geturnte Übung und vermochten nicht nur das Publikum, sondern auch die Wertungsrichter zu überzeugen. Die Belohnung war die hohe Note von 9.65.

Der TV Wohlen hatte mit dem Gesamttotal von 29.11 Punkten einen neuen Vereinsrekord und ein Top-Resultat erzielt. Nun galt es abzuwarten, was die anderen Vereine turnten. Als dann spät am Abend der TV Wohlen schwarz auf weiss auf der Resultatwand als Turnfestsieger stand, kannte natürlich der Jubel der WohlerInnen keine Grenzen mehr. LeichtathletInnen und GeräteturnerInnen freuten sich gemeinsam riesig über den Sieg.

2. Platz im Getu zu Zweit als Tüpfelchen auf dem i

Neben dem Turnfestsieg im Vereinswettkampf konnte der TV Wohlen im Geräteturnen zu zweit einen weiteren Podestplatz feiern. Cédric Koch und Sophia Kirchhofer erturnten sich gemeinsam an den Geräten Boden und Reck den 2. Platz. Mit akrobatischen und schwierigen Übungen mit Musikbegleitung vermochten sie Publikum und Wertungsrichter zu überzeugen.

Super Wettkampf - Super Fäscht - Super Tornfäscht!!!
Merci no einisch allne för de Super-Iisatz, er chönd all stolz si of euch!

Eue Präsi
Raphael Hofstetter

b871_f315.jpgb871_f57.jpgb871_f27.jpgb871_f405.jpgb871_f202.jpg

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.