30.04.11

Admin

Kant. Meisterschaften GETU TU in Niederrohrdorf

Den Start am Wochenende der Kantonalmeisterschaften GETU Tu 2011 in Niederrohrdorf machten die Turner der Kategorie 5.

K1 (Roman Schuler)

In der Kategorie 1 starteten unsere drei jüngsten Turner Lenny Feller, Maurin Rey und Florian Brenn. Alle drei freuten sich sehr auf ihren zweiten Wettkampf und waren zugleich auch sehr nervös. Der Wettkampf begann für die drei an den Schaukelringen. Alle konnten aus ihrer Übung das Beste rausholen und wurden auch mit hohen Noten belohnt (Lenny 9.30, Maurin 9.15, Florian 8.80). Als nächstes war der Minitrampsprung an der Reihe. Hier mussten sie den Wertungsrichtern einen Strecksprung zeigen. Leider fehlt ihnen hier noch die optimale Körperspannung und wurden deshalb mit den eher tieferen Noten (Lenny 8.35, Maurin 8.30, Florian 7.55) bewertet.
Am Barren konnten alle drei Turner die Übung ohne Sturz durchturnen. Das bereitete mir sehr viel Freude, denn dies gelang in den Trainings sehr selten. Auch hier muss nun noch an der Körperhaltung und an der Konstanz gearbeitet werden, dann liegt nämlich auch hier noch einiges mehr drin. Nun war das zweite Zittergerät das Reck an der Reihe. Und hier zitterte es tatsächlich bei allen Turner ein wenig. Alle drei konnten die Übung nicht optimal durchturnen und mussten sich mit den eher tieferen Noten von (Lenny 8.80, Maurin 8.35, Florian 7.95) zufrieden geben.
Zum Abschluss des Wettkampfes mussten sie noch den Boden bestreiten. Hier konnten alle Turner wiederum das Beste herausholen und konnten den Wettkampf sauber beenden.
Ich war mit unseren drei Jüngsten Turner sehr zu frieden, bei allen konnte man grosse Fortschritte feststellen.
Lenny und Maurin wurden mit einer Auszeichnung belohnt. Für Florian reichte es leider nicht ganz, aber ich bin mir sicher, wenn wir weiter wie bis anhin Trainieren reicht es an den nächsten Wettkämpfen für alle eine Auszeichnung und vielleicht sogar eine Medaille stolz mit nach Hause zu tragen.

K2 (Roman Schuler)

Da Leo verletzt und Alessio abwesend war, startete nur Cyrill am Sonntagmorgen in Niederrohrdorf. Cyrill absolvierte einen sehr durchzogenen Wettkampf und musste sich mit Noten um die 8.00 zufrieden geben. Leider reichte es auch dieses mal nicht ganz für eine Auszeichnung. Nun ist aber noch gar nichts verloren. Bei Cyrill müssen wir weiterhin hart an der Körperspannung arbeiten und dann sehe ich auch Cyrill in den Auszeichnungsrängen.

K5 (Cédi)
Für den TV Wohlen starteten die Turner Marc und Philipp. Deren Zielvorgabe vor Wettkampfsaison ist in die Auszeichnungsränge zu turnen. Ob Sie die Ziele erreicht haben?

Am Startgerät dem Sprung turnten Marc und Philipp auf Nummer sicher (8.25 + 8.35). An den Barrenübungen kann noch viel rausgeholt werden. Aufgrund des zu niedrigen Abgangs, mussten Beide einen grossen Abzug in Kauf nehmen (Philipp 6.65 – Marc 7.50). An den restlichen drei Geräten haben sie nochmals alles aus sich rausgeholt und wurden dementsprechend auch belohnt. Leider hat es noch nicht zu einer Auszeichnung gereicht.

17. Marc Kaufmann (40.40)
19. Philipp Muntwyler (37.55)

Gesammtranglieste

b928_f238.jpg

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.