18.09.16

benni.turner@bluemail.ch

Team-Meisterschaft der Geräturner Nachwuchs: 5. Rang für K1-Turner

Die jüngsten zeigen sehr gute Leistungen, und das unter dem Druck, sich keine Patzer zu erlauben.

K1 (Christoph Hofstetter)
Julian, Juan Manuel und Max, das K1-Trio aus Wohlen, trifft sich bereits frühmorgens um 07.30 Uhr im Bünzmatt in Wohlen. Noch etwas verschlafen startet die Fahrt Richtung Würenlingen an den Team-Wettkampf. Nach dem Einwärmen sind aber alle wach. Julian eröffnet den Wettkampf als 1. Turner am Boden mit einer soliden Übung, welche mit 8.70 benotet wird. Auch Juan Manuel gelingt seine Bodenübung (8.45). Max kann sich über eine 9.00 freuen: "Juhui es Nüüni" (Es wird nicht sein letztes sein, denn es wird seine "tiefste" Note an diesem Wettkampf bleiben). An den Ringen überzeugen die drei Wohler mit Noten zwischen 8.85 und 9.10 vollends. Am Sprung verpasst Juan Manuel mit 8.95 sein "Nüni" ganz knapp. Max brilliert mit einer Note von 9.40. Vor dem Barren fürchten sich die 3 Wohler ein wenig, denn sie merken, dass sie sich keine Streichnote erlauben können, da immer 3 Noten zählen (sie zu dritt also über keine Absicherung verfügen). Mit 9.00 für Julian, 9.30 für Max und 8.65 für Juan Manuel wachsen die Wohler am Barren über sich hinaus. Insbesondere Juan Manuel zeigte einen sehr hohen Abgang, den ihn dann doch bei der Landung ein wenig irritierte. Zum Schluss am Reck konnte sich die Wohler mit 8.90 (Julian), 8.45 (Juan Manuel) und Max (9.05) wieder über tolle Übungen und gute Noten freuen. Schliesslich belegten die drei Wohler den tollen 5. Schlussrang und freuten sich riesig über die grossen und schweren Medaillen.

K4 (Denise Gerber)
Der letzte Wettkampf für Lenny und Silvan in dieser Saison
2 Turner starteten am Samstagmittag in Würenlingen in den Mannschaftswettkampf in der Kategorie 4. Klar war, es mussten gute Einzelleistungen geturnt werden, um mit einer Mixed-Mannschaft in die Auszeichnungsränge zu kommen. Das Startgerät war der Boden, bei dem Lenny mit einer sehr hohen Note von 9.30 belohnt wurde - trotz vergessenem Element. Silvan konnte sich mit einer sicheren Übung eine 8.75 erturnen. Bei den Schaukelringen haperte es an der Schwunghöhe und so konnten beide Turner trotz guter Spannung nicht über die Note 8.60 turnen, trotz eigentlich guten Trainingsleistungen. Beim Sprung traten viele Schwierigkeiten auf, da seit langem ein Knoten drin ist bei beiden. Die Noten blieben so unter 8.25. Silvan konnte jedoch einen riesigen Fortschritt zu seinen Trainingsleistungen machen. Die am Barren in den Trainings erzielten Fortschritte konnten im Wettkampf umgesetzt werden. Silvan wurde mit 8.75 und Lenny mit 8.70 belohnt. Auch am Reck, dem Zittergerät, konnten gute Leistungen abgerufen werden. Beide wurden mit starken Noten von 8.60 und 8.50 benotet. Der Wettkampf wurde souverän von beiden Jungs gemeistert und auch Steigerungspotential für die Zukunft liegt drin. Weiter so!

25. Rang Lenny Feller 43.30
28. Rang Silvan Saxer 42.35

© 2011–2018, TV Wohlen. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.